05.01.2015

Protestmarsch für Kinderrechte eröffnet Sternsingeraktion im Bistum Speyer

Jugendministerin Irene Alt und Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann unterstützen Forderungen der Sternsinger

Mit einem Marsch für Kinderrechte wurde heute die Sternsingeraktion im Bistum Speyer eröffnet. Etwa vierhundert Kinder und Jugendliche mit bunten Gewändern und Kronen waren unterwegs zwischen Dom und Altpörtel und warben lautstark und mit Plakaten für die Rechte der Kinder. Vorab hatten die Sternsingergruppen im Forum des Historischen Museums der Pfalz Plakate und Rufe vorbereitet, sich über das diesjährige Schwerpunktland der Aktion, die Philippinen informiert und gemeinsam den Marsch vorbereitet.

Der Protestmarsch der kleinen und großen Könige wurde prominent unterstützt von Kinder- und Jugendministerin Irene Alt. Er endete mit einer Kundgebung am Altpörtel. Auf der Bühne machte Sternsingerkönig Jonas aus Erfweiler-Ehlingen deutlich, was sich hinter der Forderung nach besserer Ernährung für Kinder weltweit konkret verbirgt. Der Elfjährige ist überzeugt: "Wenn man immer Hunger haben muss, kann man nicht groß werden". Im Gespräch mit Christoph Fuhrbach (Referent für weltkirchliche Aufgaben) und Felix Goldinger (Diözesanvorstand des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend im Bistum Speyer) unterstützte auch die zwöfjährige Kim aus Schifferstadt die Forderungen der Sternsinger: "Ohne Bildung gibt es kein Geld, keine Arbeit und keine Chancen auf eine gute Zukunft". Ministerin Alt freute sich über den Einsatz der Kinder und Jugendlichen. In ihren Grußwort betonte sie: "Gesunde Ernährung ist leider nach wie vor nicht selbstverständlich. In aller Welt – auch bei uns in Deutschland – gibt es Kinder, die nicht einmal jeden Tag eine warme Mahlzeit bekommen. Ich freue mich, dass die Sternsinger-Aktion auf das Kinderrecht hinweisen, das besagt, dass Kinder das Recht auf Gesundheit haben – hierzu gehört auch eine gesunde Ernährung."

Bischof Wiesemann eröffnete noch am Altpörtel den Gottesdienst, der mit einem Schweigemarsch zurück in den Dom begann. Hier segnete der Bischof die Sternsinger und ihr Tun und gab damit offiziell den Startschuss für die Sternsingeraktion 2015. Die Könige nahmen neben dem bischöflichen Segen auch dessen Dank entgegen. In seiner Predigt sagte Wiesemann: "Ihr habt gesehen, dass es Kinder gibt, die jemanden brauchen, der für sie die Stimme erhebt. Das habt ihr getan. Ich finde es toll, dass ihr euch für die Rechte von Kindern einsetzt! Dafür möchte ich euch Danke sagen."

Im Bistum Speyer sind jährlich etwa 8.000 bis 10.000 Kinder und Jugendliche in den Pfarreien unterwegs. Träger der Aktion ist das Kindermissionswerk in Kooperation mit dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und dem Referat Weltkirche des Bischöflichen Ordinariates Speyer. Die Sternsingeraktion hat in den letzten Jahren im Bistum Speyer jährlich etwa 1,3 Mio. Euro für Kinder und Jugendliche weltweit erbracht. Unterstützt werden durch die Sternsingeraktion insgesamt ca. 2.400 Projekte in mehr als 100 Ländern.

-> Zum Video

-> Zur Bildergalerie [wird derzeit aufgebaut]

<- Zurück zu: BDKJ

Glaubenskiste

Archiv
Erst Ich?

Ich bin doch kein Egoist!... mehr

Gemeinsam „Feuer und Flamme sein“

Am Pfingstwochenende finden traditionell viele Zeltlager von Jugendgruppen statt. Ohne Lagerfeuer ist ein solches Zeltlager nicht vorstellbar. Aber auch zu Hause, mit Freunden kann man ein Feuer machen, sich zusammensetzen und „Feuer und Flamme“ werden: ... mehr

Typisch katholisch

Demo des Glaubens und typisch katholisch... mehr

... mehr

... mehr

Termine

03.06.2016 | Homburg | Kardinal-Wendel-Haus
BDKJ Diözesanversammlung
02.07.2016 | Bad Dürkheim | Jugendhaus St. Christophorus
Diversität und Diskriminierung
05.10.2016 | Homburg | Kardinal-Wendel-Haus
Werktage Jugendseelsorge
09.10.2016 | Taizé
Taizéfahrt 2016