28.11.2012

Erste Kinder- und Jugenddiözesankonferenz der KjG

Zum ersten Mal tagte Mitte November in Spesbach die KjG Diözesankonferenz nach den neuen Strukturen: KjG Pfarreien und KjG Bezirke waren stimmberechtigt. Die 30 Teilnehmenden kamen aus allen Teilen der Diözese. Bevor mit den Themen und Anträgen begonnen wurde, hatten die Kinder und Jugendlichen der ersten Kinder- und Jugenddiözesankonferenz der KjG Speyer, die Möglichkeit ihre Ergebnisse der Konferenz zu präsentieren.

Erste Diözesankonferenz für Kinder und Jugendliche

Die erste Diözesankonferenz für Kinder und Jugendliche hatte einen Tag zuvor stattgefunden. Der Hintergrund: Die KjG, als demokratisch organisierter Kinder- und Jugendverband, legt viel Wert auf Mitbestimmung. Daher wurde auf der Diözesankonferenz im Herbst 2011 beschlossen, dass es für Kinder und Jugendliche eine eigene Konferenz geben soll. Hier bekommen die jüngeren Mitglieder des Verbandes die Möglichkeit diözesanweit mit zu bestimmen und ihre Meinung einzubringen. Und genau das taten am 16. /17. November die 20 Teilnehmenden im Alter von 9 bis 15 Jahren aus allen Teilen des Bistums.

Zunächst wurden die Farbgebung des Logos und die zukünftige Abkürzung für die Konferenz beschlossen. Sie nennt sich nun KiJuDi (Kinder- und Jugenddiözesankonferenz).

Die weiteren Inhalte der KiJuDi orientierten sich daran, was die Kinder und Jugendlichen im Diözesanverband konkret betrifft. So beschäftigten sie sich mit der Gestaltung der Kinder-Homepage (www.dispy.de) und der Themenwahl für das nächste Kinderwochenende im März 2013. Darüber hinaus wurden, sowohl für die Kinderstufe, als auch für die Jugendstufe, neue Veranstaltungsideen gesammelt.

Auch die, für die KjG, typischen roten und grünen Stimmungskarten, mit denen Zustimmung oder Ablehnung zu einem Redebeitrag, einer Entscheidung etc. gezeigt werden kann, durften nicht fehlen. Diese kamen vor allem zum Einsatz, als es darum ging, was ein perfekter Gruppenleiter/eine perfekte Gruppenleiterin ausmacht.

Mit einem Grußwort per Video wandte sich Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann an die Kinder und Jugendlichen, denn sie beschäftigten sich mit den Zukunftsbriefen zu denen er aufgerufen hat. So verfassten sie ihre Meinung zu den Fragen: Wo der Glaube an Gott hilft, was sie sich vom Bischof wünschen, wo sie in der Kirche mitgestalten können, was die KjG in der Kirchengemeinde vor Ort macht und was ihnen an der Kirche gefällt.

Neue Stufenteamstrutktur

Die Delegierten der KjG Diözesankonferenz setzte sich nach dem Bericht von der Kinder- und Jugendkonferenz  mit der Stufenteamstruktur auseinander und verabschiedeten eine neue Form. Demnach gibt es keine Stufenteams mehr sondern ein Koordinierungsteam, das alle Veranstaltungen plant und festlegt, wer für die Vorbereitung und Durchführung welcher verantwortlich ist. Dabei entfällt die Oriebtierung an den klassischen Altersgrenzen. Wichtig ist lediglich, dass im Laufe eines Jahres alle Altersgruppen durch mindestens ein Veranstaltungsangebot "bedient" wurden.

Ein weiterer Fokus lag auf der Schulungskonzeption der Gruppenleiterausbildung (Grulabi): Hier stand eine Evaluierung der Kurse an. In den Kursen 1 bis 4 wurden Veränderungen vorgenommen bzw. die Konzeption verständlicher formuliert. Zudem wurde eine Freizeit- und Zeltlagerschulung in die Schulungskonzeption aufgenommen. Diese wird am Ostergrulabi 2013 zum ersten Mal angeboten und richtet sich an alle Betreuer/-innen von (Sommer-) Freizeiten. Die Konferenz endete mit den Wahlen. Dabei konnte das Amt der Diözesanleitung leider mit keiner weiteren Person besetzt werden. In den Diözesanausschuss wurden Lisa Leiniger (Bezirk Landau) und Christian Schön (Bezirk Saarpfalz) gewählt.

Text/Foto: KjG-Diözesanverband

<- Zurück zu: BDKJ

Glaubenskiste

Archiv
KO-Runde

Wir sind in der KO-Runde! Schon realisiert?... mehr

Ferien

FREIE ERWÄGUNG RELAX... mehr

Werkzeug deines Friedens

Herr, mach mich zu einem Werkzeug deines Friedens... mehr

... mehr

... mehr

Termine

05.10.2016 | Homburg | Kardinal-Wendel-Haus
Werktage Jugendseelsorge
09.10.2016 | Taizé
Taizéfahrt 2016