Die Andern

27.02.16

Die Andern

Es gibt die, die Zähne zeigen, wenn sie Leute lächend anschauen
und Momente leben, als wär das Leben ´nen Traum, die brennen so für
Dinge, die bringen derbe viel Wärme in ´nen Raum und dann gibt es noch
die Andern.
Es gibt die, die haben vor allem und jedem Respekt, die hab´n absolut
gecheckt - niemand ist perfekt. Es gibt die, deren Spiegelbild sich mit
ihrem Innern deckt und dann gibt es noch die Andern.
Oh all die Andern, werden wir mit Liebe unterwandern. Irgendwann dann
kommen wir zusammen in ´ne neue Dimension. All die Andern, wir werden
sie mit Liebe unterwandern bis der Planet bebt von guten
Vibrationen.
Es gibt die die alles geben ganz egal was sie kriegen, die nie abheben,
auch wenn alle auf sie fliegen, im Herzen butterweich, doch keiner kann
sie verbiegen und dann gibt es noch die Andern.
Es gibt die, die Licht verbreiten in den dunkelsten Zeiten, die nicht nur
„liken“, sondern für was „fighten“, die sich treu bleiben und nicht auf
jeder Welle reiten und dann gibt es noch die andern.
Oh all die andern, werden wir mit Liebe unterwandern. Irgendwann dann
kommen wir zusammen in ´ne neue Dimension. All die andern, wir werden
sie mit Liebe unterwandern bis der Planet bebt von guten
Vibrationen.
Oh die Andern, die Andern, die Andern werden sich ändern. Irgendwann,
irgendwann, irgendwann wird es passiern. Oh die Andern, die Andern, die
Andern werden sich ändern, in allen Ländern. Irgendwann gibt’s dann gar
keine Anderen mehr - nur noch ein großes „Wir“!
Oh all die andern, werden wir mit Liebe unterwandern. Irgendwann dann
kommen wir zusammen in ´ne neue Dimension. All die andern, wir werden
sie mit Liebe unterwandern bis der Planet bebt von guten
Vibrationen.

Cris Cosmo "Die Andern"


Jeden Tag begegne ich vielen Menschen. Jede und Jeder Einzelne ist
anders. Menschen begegnen sich. Und ...
Und einer davon bin ich. Ich und die Andern, aber auch ich bin ein
Anderer, das kommt immer auf den Blickwinkel an.
Wenn es also im Lied heißt, dass die Andern sich ändern müssen, dann ist
das auch ein Appell an mich, mein Leben zu überdenken.
Ein großes “Wir” ist das Ziel im Lied. Eine globale Herausforderung, nicht
eine Gleichschaltung aller Menschen, sondern eine Welt in der alle
Menschen gut leben können. Und wie kann das gelingen?
Die Liebe ist der Weg. Mit Liebe unterwandern, heißt für mich: Jeden Tag
auf´s neue Gottes Liebe durch mein Denken, Reden und Handeln den
Andern zu schenken. Bedingungslos. Ohne Aufforderung. Einfach nur aus
Liebe.

Als die Pharisäer hörten, dass Jesus die Sadduzäer zum Schweigen
gebracht hatte, kamen sie bei ihm zusammen. Einer von ihnen, ein
Gesetzeslehrer, wollte Jesus auf die Probe stellen und fragte ihn: Meister,
welches Gebot im Gesetz ist das wichtigste? Er antwortete ihm: Du sollst
den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und
mit all deinen Gedanken. Das ist das wichtigste und erste Gebot. Ebenso
wichtig ist das zweite: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.
An diesen beiden Geboten hängt das ganze Gesetz samt den Propheten.

Die Bibel, Einheitsübersetzung Mt 22,34-40


Lächeln -

Mit einem Lächeln -

Ich will allen Menschen mit einem Lächeln begegnen.


Respekt -

Respekt vor allem und jedem -

Ich will jeden Menschen und die ganze Schöpfung mit Respekt behandeln.


Authentisch -

Authentisch leben und handeln -

Ich will authentisch sein und mich nicht von der Masse verbiegen lassen.


Licht -

Licht sein für andere -

Ich will mich für andere einsetzen und Licht in Dunkelheiten bringen.


Liebe -

Liebe ist der Weg -

Ich will durch mein Reden und Handeln die Liebe Gottes in unserer Welt

erfahrbar machen.

 

mehr

 

Liedtext: Cris Cosmo

Bibeltext: Einheitsübersetzung

Texte: BDKJ Speyer / CKN

Bild: Walter Reich / pixelio.de

Zum Archiv

Glaubenskiste

Archiv
Typisch katholisch

Demo des Glaubens und typisch katholisch... mehr

Verantwortung übernehmen

An diesem Wochenende tagt die BDKJ-Diözesanversammlung... mehr

KO-Runde

Wir sind in der KO-Runde! Schon realisiert?... mehr

Ferien

FREIE ERWÄGUNG RELAX... mehr

... mehr

Termine

02.07.2016 | Bad Dürkheim | Jugendhaus St. Christophorus
ENTFÄLLT! - Diversität und Diskriminierung
05.10.2016 | Homburg | Kardinal-Wendel-Haus
Werktage Jugendseelsorge
09.10.2016 | Taizé
Taizéfahrt 2016