Make Love Work

05.03.16

Make Love Work

Zünde alle deine Feuer, gib mir was woran ich glaub, mit beiden Händen

an den Sternen, frei von Asche und von Staub. Tauch die Welt in neues
Licht, dein Schatten fällt doch nie auf dich. Zünd dein Herz an, lass es
brennen, uns kann nichts vom Leben trennen.
Wir werden immer nen Moment verpassen, Hör nie auf damit, den Himmel
anzufassen. Komm, renn der Sonne entgegen, geh nicht in die Knie, was
spricht dagegen? Der Morgen stirbt nie.
Zünd dein Leben an, make love work! Hör nie auf anzufangen, setz den
Raum in Flammen! Zünd dein Leben an, make love work! Hör nie auf anzufangen,
setz den Raum in Flammen!
Gib mir was, wofür ich lebe, für das ich Brücken schlagen kann, Zeit, die
Uhren auf null zu drehen, mach die Morgensonne an. Du hast dein Ticket
schon gebucht, Du weisst, die Welt ist nicht genug, Zünd dein Feuer an,
wie gehen bis wir uns hinterm Regen sehen.
Wir werden immer nen Moment verpassen, Hör nie auf damit, den Himmel
anzufassen. Komm, renn der Sonne entgegen, geh nicht in die Knie, was
spricht dagegen? Der Morgen stirbt nie.
Zünd dein Leben an, make love work! Hör nie auf anzufangen, setz den
Raum in Flammen! Zünd dein Leben an, make love work! Hör nie auf anzufangen,
setz den Raum in Flammen!
Zünd deine Feuer, damit ich dich seh. Ich zünd meine Feuer, wenn du hier
vor mir stehst. Setz alles in Flammen, egal wo und wie. Was spricht dagegen?
Unser Morgen stirbt nie.

“Make Love work” von Auletta Direkt zum Lied

Ich will mein Leben entzünden mit der Flamme der Liebe.

Make Love work!

Feuer und Flamme sein, damit alle Menschen sich auf den Weg machen.

Make Love work!

Frieden und Akzeptanz gemeinsam in unsere Welt tragen und leben.

Make Love work!

Fremden - Freunde sein.

Make Love work!

Himmel und Erde verbinden.

Make Love work!


Herr, unsere Erde ist nur ein kleines Gestirn im großen Weltall. An uns
liegt es, daraus einen Planeten zu machen, dessen Geschöpfe nicht von
Kriegen gepeinigt werden, nicht von Hunger und Furcht gequält, nicht
zerrissen in sinnlose Trennung nach Rasse, Hautfarbe oder Weltanschauung.
Gib uns Mut und Voraussicht, schon heute mit diesem Werk zu beginnen,
damit unsere Kinder und Kindeskinder einst stolz den Namen Mensch
tragen. Amen.
Gebet der Vereinten Nationen

 

Bild: BDKJ Speyer / CKN

Liedtext: Auletta

Text: BDKJ Speyer / CKN

Gebet: Gebet der Vereinten Nationen

Zum Archiv

Glaubenskiste

Archiv
Werkzeug deines Friedens

Herr, mach mich zu einem Werkzeug deines Friedens... mehr

höher schneller weiter

Die Jagd nach den Rekorden oder... mehr

Ich bin ein Mensch

Einfach so weitermachen ist keine Option... mehr

... mehr

... mehr

Termine

05.10.2016 | Homburg | Kardinal-Wendel-Haus
Werktage Jugendseelsorge
09.10.2016 | Taizé
Taizéfahrt 2016
03.12.2016 | Plenarsaal der Stadt Speyer
Jetzt entscheiden wir! Planspiel Jugendpolitischer Gipfel