Zum Hauptinhalt springen
katholisch
politisch
aktiv

Krieger des Lichts

Bin auch ich ein Krieger des Lichts? Stehe ich für die Verbreitung des Lichts ein? Kann ich es hoch über meinen Kopf heben, damit ...

26. November 2011

 

Sei wie der Fluss der eisern ins Meer fließt

Der sich nicht abbringen lässt egal wie schwer's ist
Selbst den größten Stein fürchtet er nicht
Auch wenn es Jahre dauert bis er ihn bricht
Und wenn dein Wille schläft dann weck ihn wieder
Denn in jedem von uns steckt dieser Krieger
Dessen Mut ist wie ein Schwert
Doch die größte Waffe ist sein Herz
Lasst uns aufstehn
Macht euch auf den Weg
An alle Krieger des Lichts
An alle Krieger des Lichts
Wo seid ihr
Ihr seid gebraucht hier
Macht euch auf den Weg
An alle Krieger des Lichts
An alle Krieger des Lichts
Das hier geht an alle Krieger des Lichts
Hab keine Angst vor deinen Schwächen
Fürchte nie deine Fehler aufzudecken
Sei bedacht, beruhigt und befreit
Sei auch verrückt von Zeit zu Zeit
Lass dich nicht täuschen auch wenn's aus Gold ist
Lass dich nicht blenden erst recht von falschem Stolz nicht
Lerne vergeben und verzeihn
Lerne zu fesseln und zu befreien
Lasst uns aufstehn
Macht euch auf den Weg
An alle Krieger des Lichts
An alle Krieger des Lichts
Wo seid ihr
Ihr seid gebraucht hier
Macht euch auf den Weg
An alle Krieger des Lichts
An alle Krieger des Lichts
Das hier geht an alle Krieger des Lichts
Und er kennt seine Grenzen
Und geht trotzdem zu weit
Kein Glück in der Ferne
Nachdem er nicht greift
Seine Macht ist sein Glaube
Um nichts kämpft er mehr
Und das immer und immer wieder
Deswegen ist er ein Krieger
Das ist ein Aufruf
Das hier geht an alle Krieger
An alle Krieger
Das ist ein Aufruf
Und dieser Aufruf geht an alle Krieger des Lichts
An alle Krieger des Lichts
Das hier geht an alle Krieger des Lichts

aus “Krieger des Lichts” von Silbermond (CD Album “Nichts passiert”)



Bin auch ich ein Krieger des Lichts?

Stehe ich  für die Verbreitung des Lichts ein?

Kann ich es hoch über meinen Kopf heben,

damit es auch für andere sichtbar und spürbar ist?

Lasst uns aufstehen, lasst uns aufbrechen,

wir werden gebraucht:

Als Lichtboten, als Lichtbringer, selbst als Licht.


Welch eine Ehre! Krieger des Lichts!

Wir sind also wahre Hoffnungsträger mit einer Mission.

Ja genau, unterwegs in der Mission,

dieses warme schöne Licht zu verbreiten,

damit der ganze Erdenkreis daran teilhaben kann!

Denn ungeteilt ist es wertlos.


Aber Krieger?

Ich will doch keinen Krieg, ich will keine Waffen benutzen!

Ich brauche keinen Krieg zu führen,

um mein Licht zu vermehren.

Ich muss nichts tun als zu teilen. Einfach teilen.


Mein Herz brennt, ich fühle mich gerufen und geehrt,

Träger des Lichts zu sein! Ich will aufbrechen!

In der Gemeinschaft sind wir stark

und trotzen auch dem Gewittern des Alltags.

Unsere Schwächen und Fehler kennen wir.

Aber wir spüren das Licht.

Das Licht, das es uns ermöglicht, ruhig,

bedacht und befreit zu sein,

trotz der Nacht und der Dunkelheit, die uns zu Beginn umgibt.

 

 

Text: Teresa Brunnmüller

Bild: Christian Knoll