Skip to main content
katholisch
politisch
aktiv
Ein Klick für deine Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zur 72-Stunden-Aktion!

Alles für Aktionsgruppen..

Schön, dass ihr (wieder) dabei seid! 

Auf dieser Seite sammeln wir alle Dokumente, Links und andere Hilfen für eure Arbeit in den Aktionsgruppen.

Falls ihr noch mehr Infos möchtet oder Fragen habt, wendet euch gerne an aaron.metz@bdkj-speyer.de. 
Falls ihr noch nicht angemeldet seid und Interesse an einem Infotreffen oder ähnlichem habt, könnt ihr euch ebenfalls gerne an die oben genannte Mail Adresse wenden.

Nachfolgend findet ihr folgende Infos:

Anmeldung und Teilnahmezahlen

Das Speyerer Aktionsheft ist nun fertig. Es enthält sämtliche Informationen rund um die Aktion. Ihr findet es in der grünen Infobox, die KoKreise werden euch auch noch eine gedruckte Version zukommen lassen.

Ihr könnt eure Teilnahmezahlen auch zu einem späteren Zeitpunkt noch verändern. Ziel ist es möglichst konrete Zahlen zum Start der Aktion zu haben.

Wenn ihr euch bis zum 28.02.2019 angemeldet hattet, habt ihr eine Garantie auf euer Aktionkit, welches Ihr zum Start der Aktion erhaltet.

Ihr braucht ein Anmeldeformular für eure Gruppenkinder? Kein Problem. Hier findet ihr eine Vorlage für euch Aktionsgruppenleiter.

Schulbefreiung

Ihr könnt für die Aktion Schulbefreiung beantragen.

Die Schulleitungen wurden von dem Ministerium über die Aktion informiert. Wir gehen davon aus, dass die Aktion wohlwollend behandelt wird. Wenn ihr mit der Schulbefreiung Probleme haben solltet, meldet euch bei uns.

Im grünen Kasten findet ihr die vorgefertigten Antragsformulare, womit Schüler*innen ihre Schulbefreiung beantragen können. 

Ergänzend findet ihr hier noch Briefe die ihr begleitend für die Schule oder Hochschule verwenden könnt

Sonderurlaub

Arbeitnehmer*innen und Auszubildende können Sonderurlaub für die Aktionstage beantragen. Hier findest du nähere Infos über Möglichkeiten und Beantragungen. In der Linkbox findet ihr ergänzend von der Bundesebene Vorlagen die ihr begleitend verwenden könnt, z.B. ein Anschreiben für den/die Arbeitgeber*in.

Rhein-Land-Pfalz

Antrag auf Freistellung und Erstattung von Verdienstausfall

Saarland

Antrag auf Sonderurlaub für ehrenamtliche Mitarbeiter*innen in der Jugendarbeit

Datenschutz

In der grünen Box rechts  findet ihr ein Datenschutzformular. Alle Teilnehmer*innen müssen das unterschreiben, ansonsten dürfen sie nicht fotografiert werden! Also sorgt dafür, dass alle -bzw. alle Erziehungsberechtigten- das Formular unterschreiben.

Das Formular wurde von der Rechtsabteilung des Bistums geprüft deshalb nehmt bitte unbedingt dieses Formular und kein anderes

Wir müssen darüber hinaus die ausgefüllten Einwilligungen zentral aufheben. Wir bitten euch daher die Formulare eurer Gruppe gesammelt nach der Aktion (bis 10.06.2019) entweder haptisch (ausgedruckt) oder eingescannt per Mail dem KoKreis zukommen zu lassen.

 

 

Datenschutzformular

Datenschutzformular.pdf

Arbeitsschutz während der Aktion

Aktionsgruppenleiter*in tragen die Verantwortung für eine unfallfreie Aktion. Damit die Gefahr möglichst gering bleibt, hat das Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz ein Handout entwickelt was Euch helfen soll sicherheitstechnische Mängel und Unfallgefahren während der 72-Stunden-Aktion zu erkennen. Es gilt Gefahr erkannt – Gefahr gebannt!

Nehmt die Broschüre vor der Aktion schon einmal zur Hand. Sie bietet auch noch hilfreiche Tips für vor Ort. Vor Ort helfen euch unsere Betriebsanweisungen.

Ihr könnt euch auch vor der Aktion schon vorbereiten, was die persönliche Schutzausrüstung angeht. Organisiert euch z. B. Schutzhandschuhe, Warnwesten, Sicherheitsbrillen oder Gehörschutz.

Wenn Ihr Fragen zur Arbeitssicherheit haben, wendet euch bitte an:
Das Referat Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
E-Mail:    arbeitssicherheit@bistum-speyer.de oder Tel.: 06232 102-414

Prävention sexualisierter Gewalt

Die Aktion steht unter katholischer Trägerschaft und unterliegt den Vorschriften der Diözese Speyer. Bezogen auf den Bereich Prävention sexualisierte Gewalt sind ggf. Vorkehrungen bei euren Gruppenleiter*innen zu treffen. Um wen geht es genau?

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie ehrenamtlich Tätige im Sinne dieser Ordnung sind alle Personen, die im Rahmen ihrer haupt-, neben oder ehrenamtlichen Tätigkeit Kinder, Jugendliche oder andere Schutzbefohlene beaufsichtigen, betreuen, erziehen, ausbilden oder vergleichbaren Kontakt zu ihnen haben.“

Alle über 16 Jahre, die während der Aktion in dieses Profil passen:

  • müssen ein erweitertes Führungszeugnis beantragt haben und dieses bei einer Prüfstelle eingereicht haben.
  • müssen eine Schulung „Prävention sexualisierte Gewalt“ besucht haben.

Für viele ist dies sicherlich nichts Neues. Im Besten Falle seid ihr alle schon geschult und die Zeugnisse liegen vor. (Achtung die Führungszeugnisse müssen in Rheinland-Pfalz alle fünf Jahre neu beantragt und eingereicht werden. Im Saarland sogar alle drei Jahre. D.h. eure Gruppenleiter*innen müssen wahrscheinlich trotzdem nochmal zum Beantragen aufs Amt.)

Die AG Prävention hat sich daher entschlossen, im Vorfeld der Aktion zusätzliche Schulungen anzubieten. Hier findet ihr allgemeine Infos und weiter unten auf der verlinkten Seite stehen auch die Termine.

Spenden

Beim Thema Spenden gibt es einiges zu beachten. Wenn ihr mehr erfahren wollt, schaut euch einfach in der grünen Box rechts das Infoblatt an. 

Es gibt zum einen eine Unterscheidung zwischen Sachspende und Geldspende zum anderen ein Unterschiedliches Verfahren je nachdem was für eine Gruppe ihr seid.

Des weiteren findet ihr in der Infobox ein Formular für die Barkasse, in dem alle Spenden notiert werden müssen.

Krisenkommunikation

Bei einer großen Aktion wie der 72-Stunden-Aktion kann es natürlich passieren, dass sich jemand verletzt. Für solche und andere Krisenfälle gibt es einen bundesweiten Krisenkommunikationsplan. Die zentrale Notfallnummer für alle Gruppen aus dem Bistum Speyer ist die 06232/102/334. Mehr dazu findest du hier.

Recht & Versicherung

Wir wollen es nicht hoffen, doch es kann bei so einer großen Aktion immer ein Unfall passieren. Damit ihr wisst, was alles zu beachten ist, und was ihr im Schadensfall tun müsst haben wir euch eine Übersicht zusammengestellt.

Alles zum Thema Recht und Versicherung findet ihr hier.

Für bestimmte Projekte können Baugenehmigungen oder TÜV Abnahmen notwenidg sein. Infos dazu findet ihr in der Infobox. Bei Fragen unterstützt euch euer KoKreis oder der Diözesanverband.

Kommunikationsplan

Während der Aktion wird es verschiedene Kommunikationswege je nach Anliegen geben. Hier findet ihr genaueres dazu.

T-Shirt Bestellung

Wir haben als Diözese Speyer eigene T-Shirts und bestellen nicht über die Bundesebene. Die Aktions-T-Shirts sind nachhaltig aus Fairtrade Bio-Baumwolle hergestellt. Ein T-Shirt kostet aufgrund der großen Bestellmenge nur 10€. Im grünen Kasten findet ihr den Bestellschein für die Teilnehmer*innen.

Die zentrale Bestellung haben wir Anfang März aufgegeben. Es ist geplant in einer zweiten Runde noch T-Shirts nachzubestellen. Ihr könnt bis 29.04. T-Shirts nachbestellen. Meldet euch im Diözesanbüro (aaron.metz(at)bdkj-speyer.de) wenn ihr eine Nachbestellung habt.

Hilferufe & Erfolgsmeldungen

Ihr könnt während der Aktion auf www.72stunden.de Hilferufe absetzen, zum Beispiel wenn ihr noch Material oder Unterstützung benötigt. Unter "Informieren" gibt es den Punkt "Hilferufe". Dort ist auch ein kurzes Erklärvideo verlinkt, das euch zeigt, wie ihr Hilferufe absetzen könnt. Anhand der Ortsangaben können Besucher*innen der Website Hilferufe für ihre Region herausfiltern und genau sehen, wer wo noch Hilfe braucht.

Die Hilferufe sind auch Quelle für die Berichterstattung der Medien. Also nutzt dieses Modul fleißig.

Auch euer KoKreis kann für euch Hilferufe einstellen. Bitte nutzt den Weg, wenn es gerde bei euch brennt oder ihr keinen Internetzugang habt.

Spirituelles während der Aktion

Während der Aktion gibt es mehrere spirituelle Angebote für euch.

Im Aktionskit wird es wiedere eine spirituelle Arbeitshilfe geben. Diese könnt ihr natürlich vor der Aktion schon zur Hand nehmen.

Das Do-it Projekt "Aktionssegen to go" wird während der Aktion an vielen verschiedenen Orten im Bistum Impulse anbieten.

Außerdem gibt es einen digitalen Gebetsraum von Bundesebene der von der Netzgemeinde aus dem Bistum Speyer eingerichtet wird.

72-Stunden-Keks

Wir haben noch etwas außergewöhnliches für euch: Die 72-Stunden-Kekse. Mithilfe von passenden Keksstempeln kann die jede*r ganz leicht backen.

Wenn ihr gerne backt sind die bestimmt was für euch. Egal ob ihr damit Werbung machen wollt oder einfach zum Spaß, ein Hingucker sind die Kekse alle mal. Ihr könnt die beiden Keksstempel kostenlos bei uns ausleihen, eine kurze Anleitung liegt auch dabei.