Skip to main content
katholisch
politisch
aktiv

Aktion "Vorfahrt für den Nikolaus" geht in die zehnte Runde

29. September 2018

Zum zehnten Mal heißt es "Vorfahrt für den Nikolaus" beim Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Speyer. Die Aktion die gemeinsam mit dem BDKJ Trier durchgeführt wird, stellt die Person des Heiligen Nikolaus in den Vordergrund. Der berühmte Bischof von Myra sorgte sich um Kinder und Arme in seiner Stadt und veränderte mit seinen Geschenken deren Leben. Die BDKJ-Diözesanverbände stellen Projektideen zur Umsetzung für die Gruppenstunde, Schule und Kitas auf der Homepage www.vorfahrt-fuer-den-nikolaus.de zum Abruf bereit. Diese erzählen vom Heiligen Nikolaus und erklären den Unterschied zur populären Kunstfigur des Weihnachtsmannes. 

Über die Homepage ist auch die Bestellung von Schokonikoläusen beim Kooperationspartner St.-Benno-Verlag möglich. Diese sind „Echt.Lecker.Fair.“ Mit Zipfelmütze und Rauschebart, Mitra und Bischofsstab und aus fair gehandelter Schokolade. Der BDKJ setzt sich für Fairetrade-Produkte und kritischem Konsum ein und bietet dazu auch Aktionsmaterialien auf der Homepage an.

Pfarreigruppen, Kindergärten und Schulen sind eingeladen, selbst Nikoläuse zu verkaufen und anderen damit eine Freude zu machen. Es ist möglich, durch den Verkauf einen kleinen Gewinn zu erwirtschaften, der in ein eigenes Projekt fließen kann oder ebenfalls in Form einer Spende für ein gemeinnütziges Projekt "verschenkt" werden kann. Das Bestellformular ist ab sofort über die Aktionshomepage abrufbar. Auch Plakate, Flyer und Aufkleber zur Aktion können abgerufen werden.

Die Aktion "Vorfahrt für den Nikolaus" findet bereits zum zehnten Mal statt. Bei der letztjährigen Aktion haben BDKJ Speyer und BDKJ Trier gemeinsam über 24.000 fair gehandelte Schoko-Nikoläuse verkauft.