Skip to main content
katholisch
politisch
aktiv

Andreas Rubel (Mitte, grünes Hemd) ist neuer BDKJ-Diözesanpräses.

Andreas Rubel folgt auf Carsten Leinhäuser

16. Juni 2019

Die Diözesanversammlung des Bundes der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) Speyer hat am 15.6.19 in Bad Dürkheim Andreas Rubel zum Nachfolger von Carsten Leinhäuser im Amt des Diözesanpräses gewählt. Der BDKJ-Diözesanpräses ist in Personalunion Leiter der Abteilung Jugendseelsorge im Bischöflichen Ordinariat und Diözesanjugendseelsorger.
Rubel (50) stammt aus Winnweiler. Er ist derzeit Pfarrer in Bobenheim-Roxheim. Über seine Motivation zur Kandidatur sagte Rubel: „Ich möchte der Jugend eine starke Stimme geben und mich, gerade in Themenfeldern wie der Ökumene, der Präventionsarbeit oder der ökologischen Ausrichtung der Verbandsarbeit und des Bistums, mit ganzer Kraft für die Belange junger Menschen einsetzen.“ Rubel bringt dafür vielfältige Erfahrungen aus dem jugendverbandlichen Kontext mit. In seiner Rede zur Kandidatur sagte Rubel, Jugendverbände bräuchten verlässliche Rahmenbedingungen. Dazu zählten Personal, Finanzen und Räume. Für eine entsprechende Ausstattung versprach Rubel sich einzusetzen. Die Delegierten wählten ihn mit 34 von 39 Stimmen zum Nachfolger von Carsten Leinhäuser. Leinhäuser hatte den Jugenddachverband seit 2014 geleitet und wechselt im Sommer als Pfarrer nach Winnweiler.
Der künftige BDKJ-Diözesanpräses wird im Team mit den Diözesanvorsitzenden Lena Schmidt und Thomas Heitz Verantwortung für die katholische Jugendverbandsarbeit übernehmen. Zu den inhaltlichen Aufgaben zählen neben der Interessensvertretung in Kirche, Politik und Gesellschaft auch die Durchführung von Großveranstaltungen und die strategische Ausrichtung der Jugendverbandsarbeit in den kommenden Jahren.

Die Diözesanversammlung ist das höchste beschlussfassende Gremium des Dachverbandes der katholischen Jugendverbände. Neben der Wahl zum BDKJ-Diözesanpräses standen Änderungen der Satzung und der Geschäftsordnung im Zentrum der Versammlung. Mit dem Beschluss der neuen Satzung wird die Öffnung des BDKJ für weitere Jugendverbände möglich und die Arbeit in der Diözese zukünftig in Regionen strukturiert. Zudem beschloss die Versammlung, sich an einem Visionsprozess des Bistums Speyer zu beteiligen, der im Sommer dieses Jahres beginnen wird.

Der BDKJ Speyer ist Dachverband von sieben Kinder- und Jugendverbänden. Er vertritt die Interessen von rund 6.500 Mitgliedern.

Pressebilder:
>> Pressebild Andreas Rubel (frei)
>> Pressebild Vorstandsteam (frei): Andreas Rubel (BDKJ-Diözesanpräses), René Martin (Geschäftsführer), Lena Schmidt (BDKJ-Diözesanvorsitzende), Thomas Heitz (BDKJ-Diözesanvorsitzender)

Beschlüsse der Diözesanversammlung:
Ab Montag, 16.6.19, stehen alle Beschlüsse der Diözesanversammlung 2019 online zum Download bereit.