Skip to main content
katholisch
politisch
aktiv

Starke Diözesanleitung: Viktoria, Miriam, Oliver, Sarah und Raphael (v.l.n.r.)

JUKI-Diözesankonferenz

02. Mai 2018

Am vergangenen Wochenende hatte die JUKI ihre diesjährige Diözesankonferenz. Knapp 30 Vertreter aller JUKI Gemeinden diskutierten Berichte, beschlossen verschiedene Anträge und konzipierten neue Wege um Jugendverbandsarbeit attraktiver zu gestalten – mit Erfolg!

12 JUKI-Gemeinden, die Einzelmitgliedervertretung, und die sechsköpfige Diözesanleitung starteten nach dem Beschluss der Tagesordnung, in Anwesenheit von BDKJ-Präses Carsten Leinhäuser und BDKJ-Jugendreferent Peter Simon unter der Moderation von Philipp Schmidt in die Berichtsdiskussion. Bereits zum Mittagessen war die Diözesanleitung entlastet, der Bericht von Diözesanrat und Satzungsausschuss abgehakt und die ersten Anträge an der Reihe. So wurden Termine für 2019 und 2020 beschlossen, darunter die Schulungen und die DIKO. Die Konferenz unterstreicht durch das einstimmige Annehmen des Antrages "C-Haus – Unser Haus" die Haltung der JUNGE KIRCHE SPEYER zum Erhalt des Jugendhauses St. Christophorus in Bad Dürkheim. Großes Lob gab es von Carsten Leinhäuser für unser Engagement im BDKJ Speyer: „Auf die JUKI ist immer Verlass, auch wenn ihr ein kleiner Verband seid, das weiß ich sehr zu schätzen!“. Von diesem Lob überwältigt sind wir in die Mittagspause gegangen.

Gestärkt und mit voller Energie ging es nach dem Mittagessen mit den Wahlen weiter. Zur Wahl standen die Diözesanleitung mit 6 Ämtern, der Diözesanrat mit 10 Ämtern, Kassenprüfer*innen mit 3 Ämtern sowie der Satzungsausschuss mit 4 Ämtern. Lars Harstick kandidierte nicht mehr für das Amt der Geistlichen Verbandsleitung. Leider gab es keine Kandidatenvorschläge für dieses Amt. In die Diözesanleitung wurden erneut Raphael Bohlender, Oliver Burkart, Miriam Günter, Victoria Kröger und Sarah Mross auf zwei Jahre gewählt und somit in ihrer Arbeit der vergangenen Amtszeit bestätigt. Für den Diözesanrat wurden 10 neue Mitglieder gewählt (Johannes Zürker, Judith Sell, Tobias Hippel, Pascal Garrecht, Chiara Titze, Eva Gurres, Kevin Krehmer, Sabrina Mutter, Sophie Günther, Aaron Metz) und der Satzungsauschuss ist mit 4 neuen Mitgliedern (Sabrina Mutter, Annika Harstick, Eva Gurres und Yvonne Heil) gewählt worden. Als Kassenprüfer*innen wurden Lucas Günther, Jonas Sommer und Lucas Kübitz von der Konferenz gewählt.

Nach den Wahlen wurde noch der Initiativantrag zur Kassenprüfung beschlossen, bevor die Konferenz vertagt wurde, um Lars Harstick mit Gottesdienst und Abendprogramm gebührend zu verabschieden. An dieser Stelle nochmal ein ganz großes DANKE an Lars. Wir blicken auf zwei Jahre voller Spaß, hitziger Diskussionen und vielen Erfahrungen zurück. Danke, dass du uns mit deiner Erfahrung bereichert hast. Wir wünschen dir für deinen weiteren Lebensweg viel Erfolg!

Am Sonntagmorgen ging es zunächst bei einem Brainstorming um das Thema Partnerverband. Im Anschluss wurde dann der Antrag zur Änderung der Satzung verabschiedet, so dass auch der Kurs Geistliche Verbandsleitung als Qualifikation für das Amt der Geistlichen Verbandsleitung aufgenommen wird. 

Wir blicken auf ein sehr produktives, spannendes und spaßiges Wochenende zurück! Wir gratulieren den neugewählten Mitgliedern der Diözesanleitung, des Diözesanrates, des Satzungsausschusses, der Kassenprüfer*innen und der Arbeitskreise und wünschen allen eine erfolgreiche Amtszeit! 

Das Ergebnisprotokoll und Bilder findet ihr unter: bit.ly/diko2018
Text: Sarah Mross/Bilder: JUNGE KIRCHE SPEYER