Skip to main content
katholisch
politisch
aktiv

Thomas Heitz im Amt des BDKJ-Diözesanvorsitzenden begrüßt

07. September 2018

Am 6.7.18 wurde Thomas Heitz als neuer Diözesanvorsitzender des Bundes der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) Speyer nun auch offiziell im Dienst begrüßt. Heitz war bereits am 9.6.2018 von der Diözesanversammlung des katholischen Kinder- und Jugenddachverbandes mit 25 von 37 Stimmen in Homburg gewählt worden. Der 31-jährige stammt aus Ludwigshafen, studierte nach seiner Ausbildung zum Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger Soziale Arbeit und ist sowohl Mitglied der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) als auch Mitglied der Kolpingjugend Speyer. Zudem engagierte er sich viele Jahre als Ministrant in seiner Pfarrei.

Heitz hatte die Ferienzeit im Sommer genutzt, um sich wandernd auf die neuen Aufgaben vorzubereiten. Er erzählt: „Nachdem ich vom Jakobsweg zurück nun meinen Dienst hier beginnen darf, freue ich mich auf die Arbeit mit den Mitgliedsverbänden des BDKJ Diözesanverbands Speyer. Es gingen mir auf meinem Weg schon viele Themen durch den Kopf die ich angehen möchte“. Insbesondere die politische Bildung liege ihm am Herzen: „In unserer Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen werden Mitbestimmung und demokratisches Denken schon früh erfahrbar gemacht. Gerade jetzt, wo Rassisten neue Formen finden, um sich Gehör zu verschaffen, müssen wir für Demokratie, Gleichberechtigung und Antirassismus eintreten. Dies bedeutet zum einen aktiv mit unserer Meinung nach außen zu gehen und uns zu positionieren, aber auch unser eigenes Handeln kritisch zu hinterfragen.“

Mit Heitz ist der hauptamtliche Diözesanvorstand des BDKJ Speyer nach längerer Vakanz nun wieder vollständig besetzt: Lena Schmidt, BDKJ-Diözesanvorsitzende, und Pfarrer Carsten Leinhäuser, BDKJ-Diözesanpräses, leiten gemeinsam mit Heitz die katholischen Jugendverbände in den kommenden Jahren. Eine ehrenamtliche Stelle im Vorstandsteam ist weiterhin vakant.