Skip to main content
katholisch
politisch
aktiv

Eisheilige

11. Mai 2011

Heute schon gepflanzt?

Laut Volksglauben wird das milde Frühlingswetter erst mit Ablauf der „kalten Sophie“ stabil und manche Pflanzungen mussten warten, bis die Eisheiligen vorüber waren. Zu den Eisheiligen zählen drei (regional unterschiedlich auch vier oder fünf) Namenstage von Heiligen im Mai.

Pflanztipp für jede Fensterbank: Kapuzinerkresse

Die Samenkörner gibt es für wenig Geld in jeder Gartenhandlung. Im Lauf des Sommers entwickelt die Pflanze je nach Sorte gelbe, orange oder rote Blüten.
Wächst (fast) überall und ist anspruchslos. Die Blüten sind sogar essbar und nicht nur eine schöne Dekoration in Salaten!

Aus der Schöpfungsgeschichte
Dann sprach Gott: Das Land lasse junges Grün wachsen , alle Arten von Pflanzen, die Samen tragen , und von Bäumen, die auf der Erde Früchte bringen mit ihrem Samen darin. So geschah es. Das land brachte junges Grün hervor, alle Arten von Pflanzen, die Samen tragen, alle Arten von Bäumen, die Früchte bringen mit ihrem Samen darin, und Gott sah, dass es gut war.
Bibel Einheitsübersetzung, Gen 1,11-12

Gebet
Gott segne die Blumen an deinem Lebensweg,
ihre Farbe soll dich froh machen,
ihr Duft soll dich trösten,ihre Beständigkeit soll dir Frieden bringen.

Gott sende dir viele Blumen,
dass dein Vertrauen wachse,
dass deine Hoffnung bestehe,
dass deine Liebe blühe.

Gott gebe deinem Leben die Kraft zu blühen,
Liebe zu verschenken,
Freude weiter zu tragen,
Hoffnung zu wecken.

Der Segen des lebendigen Gottes
Sei mit dir.
 aus: Gesegnetes Leben
von: Helmut Kraft

Infos zu „Eisheilige“

Die Berücksichtigung der Eisheiligen beruht auf jahrhundertealten Erfahrungen und Beobachtungen von Bauern, die bereits vor den Wetteraufzeichnungen gemacht wurden, sich aber heute meteorologisch nicht mehr bestätigen lassen. Das Klima in Deutschland ist regional sehr unterschiedlich; deshalb sind Regeln, die beispielsweise für Nordseeküste, Alpenrand und Weinbaugebiete gleichermaßen gelten sollen, kaum möglich. (Quelle: Wikipedia)

  1. Mamertus – 11. Mai
  2. Pankratius – 12. Mai
  3. Servatius – 13. Mai
  4. Bonifatius – 14. Mai
  5. Sophie – 15. Mai
  6. Die bekannteste „Eisheilige“ ist die „Kalte Sophie“.

 

Sophia von Rom war eine christliche Jungfrau, die um 303 während der großen Christenverfolgungen unter Kaiser Diokletian den Märtyrertod starb.  

Ihre Reliquien wurden später in die Kirche S. Martino ai Monti in Rom übertragen, wo sie danach sehr verehrt wurden.

Die Attribute der heiligen Sophia sind Palme, Buch, auch Trog und Schwert.

 

Bild und Text: Jutta Baltes